Abbruch, Baugrube und mehr...

Baufeldfreimachung

„7 von 10 Bauherren-Risiken lauern im Boden“

Neben dem klassischen Abbruch von Gebäuden gibt es eine große Anzahl weiterer Themen, die vor dem eigentlichen Neubau zu berücksichtigen sind. So ist bereits vor dem unterirdischen Abbruch zu überlegen, ob der dafür erforderliche Verbau auch für den geplanten Neubau genutzt werden kann beziehungsweise ausreichend ist. Darüber hinaus können im Rahmen der Baufeldfreimachung durch frühzeitige Abstimmung mit der Tragwerksplanung des Neubaus kostensparende Gründungselemente (zum Beispiel Bohrpfähle zur Abtragung hochbelasteter Bereiche in tiefere Bereiche) mit berücksichtigt werden.

Durch eine vorauslaufende Baufeldfreimachung mit intensiver Abstimmung aller Fachplaner sorgen wir für eine "sorgenfreie" Baugrube. Diese umfasst das Entkernen, gegebenenfalls das Sanieren und den Rückbau des Bestandes über Flur, die Baugruben-/ Nachbarsicherung, den Ausbau aller Keller und Fundamente sowie den Erdbau und endet mit einer sicheren, trockenen Baugrube. Dieses Prinzip spart Zeit und Ressourcen, minimiert die Risiken und ermöglicht eine effiziente Projektabwicklung. Darüber hinaus kümmern wir uns um:

  • die Risikobewertung von Kampfmitteln und deren Koordination
  • die Recherche von bestehenden Medienleitungen und deren Umverlegung/ koordinierter Leitungsplan
  • das Nachbarschafts- und Konfliktmanagement
  • die Bauoberleitung
Strategie Management und Sachverständige Mitgliedschaften Historie Karriere
Rückbau und Bauen im Bestand Altlasten und Flächenrecycling Genehmigungsmanagement Gebäudeschadstoffe Baufeldfreimachung Boden und Grundwasser Ankaufprüfung und Transaktionen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung
Abbruch und Rückbau Altlasten und Flächenrecycling Gebäudeschadstoffe und Sanierung